Wie alles begann

Klein – so fing alles an. Jutta Roller und Dietmar Heberer fanden sich 2004 als Gesangsduo zusammen und entwickelten gemeinsam die Idee einer besinnlichen Adventsmusik bei Kerzenschein. Schlicht sollte es sein, von Herzen und warm durch die Kombination aus Kerzenlicht und Adventsdekorationen. Und ruhig: Kein Applaus sollte die Atmosphäre stören.
Die erste Adventsmusik „Musik und Texte im Advent“ fand am 3. Advent 2004 in der Ev. Kirche Klein-Umstadt statt. Begleitet wurde das Gesangsduo von den Streichern Matthias Preuß und Ulrich Pietsch sowie Niels Reckziegel an der Orgel. Anne-Thérèse Heppenheimer (✝ 04. Juli 2013) konnte damals schon mit ihrer unvergleichbaren Erzählkunst die Zuhörer auf eine adventliche Reise entführen.

Die Konzertreihe „Musik und Texte im Advent“ hatte ihre Feuertaufe bestanden. Das Gesangsduo hatte nun ein Jahr Zeit, engagierte Laienmusiker für ein festes Ensemble zu finden, die bereit waren, ohne Gage zu konzipieren, zu proben und nicht zuletzt zu den Konzerten aufwendig zu dekorieren.
Sie hatten Glück: In Christiane Wolkenhauer (Orgel), Ulrich Linden (Oboe) und Anette Schöpf (Flöte) gewannen sie für „Musik und Texte im Advent 2005“ in Heubach und Nieder-Klingen hervorragende Musiker, die sich für die Idee begeisterten und das Publikum auf berührende Weise auf Weihnachten einstimmten.

Für „Musik und Texte im Advent 2006“ in Ober-Ramstadt und Langstadt konnte zusätzlich Damaris Buchert (Cello, Blockflöte) gewonnen werden, die seitdem viele wertvolle Impulse in der musikalischen Leitung miteinbringt. Immer mehr Laienmusiker fanden sich nach und nach zu einem fröhlichen Freundeskreis zusammen, um mittlerweile wöchentlich im Wohnzimmer von Heppenheimer’s in Dieburg zu proben. So kamen für „Musik und Texte im Advent 2007“ in Messel, Groß-Umstadt und Richen Friederike Bohlken-Shepherd (✝ 2011, Tenor), Chi-Yao Chang (Violine), Gisela Bonerz (Gitarre) und Johannes Heppenheimer (Schlagzeug/Tontechnik) dazu.

Bei einer immer größer werdenden Musikerschar sollte nun ein Ensemblename gefunden werden. „Was macht uns denn aus?“  „Na, wir sind eben sehr vielseitig“ – genau, Damaris, das war’s, unser Ensemble-Name war endlich gefunden: philSaitig, so wollten wir uns fortan nennen. Das musikalische Wortspiel vermag tatsächlich unseren Musizierstil gut wiederzugeben: Vielseitigkeit in Repertoire und Stimmenbesetzung, Philharmonie = Musikliebe, Tasten-, Saiten- und Stimmenklang, Wort- und Lichterzauber.

Und das alles „so ganz nebenbei“ unter Laien - als Bürokaufmann, als Student, als Tontechniker, als Familienmanagerin, als Erzieherin, als Physiker ... Im Alter von 24-63 Jahren. Auch hier funktioniert die Vielseitigkeit bestens, die Begeisterung für die Musik verbindet eben Generationen.

„Musik und Texte im Advent 2008“ in Hering, Hähnlein und Kleestadt wurde also erstmalig von „philSaitig“ durchgeführt. Und wie das so ist, wenn bunte Menschen sich zusammentun: Mancher muss Abschied nehmen, wenn zum Beispiel das Studium neue Prioritäten einfordert. Mit Mario Sacco (Bass) und Andreas Rosteck (Oboe) konnten wir aber wieder wunderbare junge Laienmusiker gewinnen. Und Maria Enders-Otto (Sopran) sprang ganz kurzfristig für die erkrankte Anne-Thérèse Heppenheimer (Alt) ein – und blieb bis heute.

Bei „Musik und Texte im Advent 2009“ in Hergershausen und Groß-Umstadt denken wir besonders an den schneereichen 4. Advent in der Groß-Umstädter Stadtkirche. Werden sich unsere Zuhörer trauen, sich bei Schnee und Eis auf den Weg zu machen? Sie taten es, die Kirche war voll und wir erlebten wieder ein wunderbar stimmungsvolles Adventskonzert.

alt

Dietmar und Jutta Musik und Texte im Advent 2010“ in Michelstadt und Dieburg war das Abschiedsjahr von Jutta Roller und Dietmar Heberer, den beiden Initiatoren in 2004. Die beiden leben mittlerweile in Köln und wussten, „philSaitig“ hat sich zu einer starken Gruppe entwickelt, die die ursprüngliche Idee, sinnlich-berührende Konzerte zu gestalten, auch ohne sie umsetzen werden. Neu dazu kamen Maike Willner (Alt) und Heinz-Richard Sahm (Tenor), im Bass hat in dieser Saison Ernst Degreif unterstützt. Alles mit Erfolg, wie man sieht - und vor allem hört!

Wieviel Leben in „philSaitig“ drin ist, merkt man schon bei weiteren neuen Sängern und Musikern von „Musik und Texte im Advent 2011“ in Lengfeld und Kleestadt: Dominique Bayer (Sopran), Simeon Borszik (Bass), Johannes Riess (Bass) und Stefanie Steineck (Violine) gesellten sich zu „philSaitig“ und trugen mit ihrer Musizierlust ihren individuellen Teil zu den stimmungsvollen Konzerten bei.

2012 konnte philSaitig sein Publikum bei den Adventskonzerten in den katholischen Kirchen in Roßdorf und Lengfeld begeistern. Große Veränderungen gab es 2013 - neben dem Tod von Anne-Thérèse Heppenheimer, die uns sehr fehlt, haben Wohnortwechsel und Studienortwechsel zu Änderungen der Besetzung geführt. Da lesen Sie am einfachsten bei "Musiker" nach...